Neues

Mai 2020: Folgen der Corona-Krise

Ende Mai 2020 hat der Vorstand über eine sichere und verantwortungsvolle Wiedereröffnung des Grenslandmuseums beraten.

Die niederländische Regierung hat bekannt gegeben, dass Museen unter strengen Sicherheitsauflagen ab 1. Juni wieder für Besucher zugänglich sein sollen. Die niederländische Museumsvereinigung hat diese Auflagen in einem ausführlichen Protokoll zusammengefasst.

Ziel des Protokolls ist, dass Besucher sich sicher in einem Museum aufhalten können und dass die ehrenamtlichen Mitarbeiter, die nicht einer Risikogruppe bzgl. des Corona-Virus angehören, ihree Arbeit im Museum ohne Risiko tun können.

In diesem Protokoll wird (ehrenamtlichen) Mitarbeitern vom Dienst abgeraten, wenn sie einer Risikogruppe angehören.

Da ein Großteil der ehrenamtlichen Mitarbeiter des Grenslandmuseums der Risikogruppe angehört, hat der Vorstand schweren Herzens beschlossen,

dass das Museum (vorläufig) bis zum 1. September 2020 geschlossen bleibt.

Den Ausschlag zu dieser Entscheidung gab die Sorge um die Gesundheit der Mitarbeiter.

Ferner wurde beschlossen, dass sowohl die professionelle Ausstellung “Spuren der Freiheit” wie auch die  Ausstellung über die Befreiung von Dinxperlo im Jahre 1945 aufgeschoben werden und nach der Wiedereröffnung auch noch im nächsten Jahr zu sehen sein werden. 

Teilen: