Seit seiner Gründung im Jahre 1985 stand das Grenslandmuseum unter Leitung der  Stiftung “Bewaar ’t Olde”. Eine Arbeitsgruppe dieser Stiftung kümmerte sich um die Belange des Grenslandmuseums. Das Museum ist in einem der ältesten denkmalgeschützten Gebäude Dinxperlos untergebracht, und zwar auf der Tenne des restaurierten Dorfbauernhofes am Markt 1-3.

Im Jahre 2017 sah sich der Besitzer, der gemeinnützige  Bauverein “de Woonplaats” gezwungen, das Gebäude abzustoßen und bot es zum Kauf an.

Dies war der Anlass zu vielen Überlegungen und Beratungen zur Zukunft des Grenslandmuseums. Letztlich entschied der Vorstand von “Bewaar t Olde”, dass der aktuelle Standort für das Grenslandmuseum optimal geeignet sei und man daher versuchen müsse, ihn zu erhalten. Diese Entscheidung beinhaltete, dass der Vorstand Finanzierungsmöglichkeiten finden musste, um den Kauf des Dorfbauernhofes zu ermöglichen.

Dank der Hilfe von auf diesem Gebiet bewanderten Mitbürgern und mit Hilfe eines Darlehens seitens  eines” Freundes des Museums” an die “Stiftung „Beheer Markt 1-3” (=Stiftung Gebäudewirtschaft Markt 1-3) konnte die Übernahme des Gebäudes im August 2018 realisiert werden.
Neben der Stiftung „Beheer“ wurde auch die neue Stiftung Grenslandmuseum gegründet. Am 30. Mai 2018 unterzeichneten die sechs Vorstandsmitglieder die Gründungsurkunde der neuen „Stiftung Grenslandmuseum“.

Die aktuellen Vorstandsmitglieder sind:

  • Berend Enserink (Vorsitzender)
  • Jannie Obbink (Schriftführerin)
  • Theo Diepenbroek (Kassenwart)
  • Sonja Rexwinkel (Mitglied)
  • Herman Kobes (Mitglied)
  • Eppie Blaauw (Mitglied)